Hohe Sterberate bei Diabetikern deutet auf Versorgungsmängel

BERLIN. Menschen mit Typ-2-Diabetes in Deutschland haben im Vergleich zur Normalbevölkerung ein fast doppelt so hohes Sterberisiko. Das hat zumindest die Analyse von Daten aus den Jahren 1998 bis 2010 ergeben, die Forscher des Robert Koch-Instituts und des Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) in Düsseldorf jetzt vorgelegt haben (BMJ Open Diabet Res & Care 2017; 5: e0004519.

Die Übersterblichkeit bei Männern im
jüngeren und mittleren Lebensalter mit
Typ-2-Diabetes ist besonders hoch.
Sie sind daher eine wichtige Zielgruppe
zum Beispiel für Früherkennungsmaßnahmen.
© Photographee.eu / Fotolia

Quelle: 
Ärzte Zeitung online,
02.01.2018

Forum "Gesundes Sauerland"

Galeria Vital® Gesundheits- und Marketingredaktion

[]

  • Pflege - Empfehlungen

Geschlossener Nutzerbereich